Produktions- und Automatisierungstechnik

Hallo, mein Name ist Joonas und ich bin 25 Jahre alt. Ich studiere im 8. Semester Elektro- und Automatisierungstechnik an der Savonia Fachhochschule in Kuopio, Finnland und absolviere derzeit mein Pflichtpraktikum in der Abteilung Programmierung bei MR.
Zu MR kam ich über ein Austausch- und Praktikumsprogramm. Unser Technologie-Professor ermutigte uns und so bewarb ich mich um eine Stelle. Bei meiner Entscheidung für ein internationales Praktikum war mir vor allem wichtig, dass ich mich dort wohlfühlen werde und das Unternehmen bereits Erfahrungen mit Auslandspraktikanten hat. Als mir das bestätigt wurde und mir natürlich zusätzlich die Branche in der MR tätig ist zusagte, fiel mir die Entscheidung dafür leicht.
Mein Praktikumsschwerpunkt liegt im Softwarebereich, wo ich mich mit der Programmierung der Spannungsregler-Produktserie beschäftige. Ich durfte bereits neue Funktionen entwickeln, die direkt von Endkunden verwendet werden. Das motiviert einen natürlich sehr, wenn man sieht, wie die eigene Arbeit sofort realisiert und von Kunden genutzt werden kann.
Eine meiner besten Erfahrungen, die ich hier bei MR gemacht habe, ist das Gefühl willkommen zu sein. Die Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit und unterstützen mich wo sie nur können. Man ist Teil des Teams und das beeindruckt mich sehr an diesem Unternehmen. Auch die Interaktion mit Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen ist eine sehr lohnende Erfahrung für mich.
Nach meinem Praktikum werde ich zurück nach Finnland gehen und dort mit meiner Bachelorarbeit beginnen. Danach bin ich offen für alle Möglichkeiten, die sich für mich ergeben. Mich würde es sehr freuen mit MR in Kontakt zu bleiben und vielleicht werde ich auch irgendwann mal wieder hier arbeiten.

 

Hallo, mein Name ist Simon und ich bin 20 Jahre alt. Ich studiere im 5. Semester Produktions- und Automatisierungstechnik an der OTH Regensburg und absolviere derzeit mein Pflichtpraktikum in der Arbeitsvorbereitung bei der Reinhausen Power Composites (RPC), einer Tochtergesellschaft der MR.
Auf die MR aufmerksam wurde ich zum einen durch die Hochschulmesse Connecta, als auch durch die Empfehlung einer Bekannten. Durch mein Vorpraktikum, das ich bereits bei MR absolvierte, wusste ich, dass dort ein gutes Arbeitsklima und eine angenehme Atmosphäre herrschen.
Überzeugt wurde ich dann auch im Vorstellungsgespräch: mir wurden eine abwechslungsreiche und fordernde Arbeit versprochen. Daneben bietet MR auch eine gute Studentenbetreuung inklusive Infoveranstaltungen, Werksführungen und den regelmäßig stattfindenden Studentenstammtisch.
Aktuell habe ich zwei Projekte die ich eigenverantwortlich durchführen darf: 1.) Durchführung von Versuchen zur Untersuchung der Tex-Zahl der Roving aus verschiedenen Chargen, um den Grund von Maßabweichungen der GfK-Rohre festzustellen. Das Tex-System bezeichnet die Feinheit von linienförmigen textilen Gebilden, hier die Glasfaser-Kunststoff-Roving. 2.) Umsetzung eines einheitlichen Werkzeug Ordnungssystems an den Arbeitsplätzen bei der RPC nach dem 5S-Arbeitsgestaltungsprinzip.
Neben den Projekten gehören zu meinen Hauptaufgaben Arbeitsplanungstätigkeiten wie die Unterstützung von Kollegen im Tagesgeschäft, Erstellung und Pflege von Arbeitsanweisungen, Berechnung von Vorgabezeiten und Materialbedarfen in der Fertigung und die Änderung und Anpassung von Wickelanweisungen für die Herstellung der GfK-Rohre.
Besonders spannend finde ich, die ständige Weiterentwicklung der Fertigung durch Neuerungen und Erweiterungen des Maschinenparks, sowie die Planungen für die Zukunft der RPC mitzuerleben. Hier Erfahrungen zu sammeln, wie sämtliche Abläufe in und um die Fertigung koordiniert werden, fasziniert mich sehr.
Nach meinem Praktikum geht es für mich wieder zurück an die OTH Regensburg, wo ich mein Studium fortsetzen werde. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, würde ich gerne meine Bachelorarbeit bei MR absolvieren.

 

Hi, mein Name ist Florian Lesser, ich bin 25 Jahre und studiere im fünften Semester Produktions- und Automatisierungstechnik an der OTH Regensburg. Bei MR absolviere ich gerade ein 20-wöchiges Praktikum in der Abteilung Value Facturing®.
Kommilitonen, die bereits bei MR als Werkstudenten gearbeitet haben, hatten mir im Vorfeld sehr viel Positives von der Firma berichtet. Auf der Kontaktmesse der OTH Regensburg hatte ich schließlich die Gelegenheit die Maschinenfabrik Reinhausen näher kennenzulernen. Als mittelständisches Unternehmen mit sehr guter Mitarbeiterbindung ist die MR für mich sehr attraktiv. Der angebotene Praktikumsplatz mit spannenden und anspruchsvollen Tätigkeiten im Bereich Realisierung der Industrie 4.0 entsprach dann auch meinen Vorstellungen, sodass ich mich für ein Praktikum hier entschied.
Während meiner Einarbeitungsphase konnte ich mich mit der MR-CM® 2.0 Software vertraut machen, mit deren Hilfe sich zum Beispiel deutliche Kapazitätserweiterungen, eine erhebliche Kostenreduktion, eine höhere Produktqualität und eine höhere Prozesssicherheit ermöglichen lassen. Jetzt arbeite ich an der Erstellung eines Lastenheftes für die Weiterentwicklung der Software. Dazu führe ich Interviews mit Kollegen aus verschiedenen Abteilungen durch, um neue Features zu erkennen und deren Umsetzbarkeit zu prüfen.
Mir gefällt an meinem Praktikum sehr gut, dass in der Abteilung ein sehr gutes Arbeitsklima herrscht und ich an einem Workshop für Requirements Engineering teilnehmen durfte. Ein besonderes Highlight war für mich das MR-CP Fußballturnier, bei dem unsere Mannschaft erfolgreich den ersten Platz belegt hat.