Die Fieberkurve des Transformators.

Faseroptische Online-Temperaturmessung mit dem MSENSE® FO-System

Ihre Vorteile auf
einen Blick

  • Kontinuierliche Echtzeitaufnahme der Wicklungstemperatur
  • Frühzeitiges Erkennen möglicher Hot Spots und damit Lebensdauermanagement
  • Wirksames Überlastmanagement mit ETOS®
  • Höchste Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit durch internen Referenzsensor
  • Einfache Integration in Konstruktion und Wertkette eines Leistungstransformators
  • Anbindung an SCADA

Den HOT-SPOT frühzeitig erkennen

  • Nach einer Untersuchung der CIGRE sind Wicklungsprobleme die Ursache bei 45% der Transformatorausfälle.
  • Bereits ein Anstieg der Wicklungstemperatur um 12°C verkürzt die Lebensdauer des Transformators drastisch um 75 %.

Vermeidung teurer Transformatorausfälle

Das MSENSE® FO-System bildet die Wicklungstemperatur genau und kontinuierlich in Echtzeit ab. Somit zeigt es den thermischen Zustand des Transformators zu jedem Zeitpunkt an. Als Frühwarnsystem unterstützt MSENSE® FO die Betriebssicherheit und sorgt für eine lange Lebensdauer.

Konventionelle Wicklungstemperatur-Thermometer geben ein kalkuliertes, durchschnittliches Abbild des Temperaturprofils. Das faseroptische MSENSE® FO-System leistet mehr. Gerade bei kritischen und wichtigen Anwendungen kann das frühe und exakte Erkennen des Hot Spots entscheidend sein.

MSENSE® FO für höchste Zuverlässigkeit

Für die faseroptische Online-Temperaturüberwachung bündelt MSENSE® FO innovativ mehrere Baugruppen zu einer robusten Lösung. Im Verbund mit jahrzehntelanger Felderfahrung und hohem Know-how ergibt sich daraus das praxisgerechte und flexible MSENSE® FO-System für Ihren Leistungstransformator.

Überlast- und Lebensdauermanagement

Das Monitoring der thermischen Beanspruchung durch MSENSE® FO sichert zusammen mit ETOS® die Netzstabilität und reagiert auf die dynamische Überlast. Die Online-Überwachung der Wicklungstemperatur ist die Basis für ein verbessertes Temperaturmanagement und steht zugleich für datenbasiertes Lebensdauer- und Assetmanagement. Das Zusammenspiel zwischen MSENSE® FO und ETOS® ist vorkonfiguriert und fügt sich in das weltweit erste offene Betriebssystem für intelligente Transformatoren ein. Auch eine Anbindung an weltweit gängige SCADA-Systeme ist optional erhältlich.

Basierend auf langjähriger Felderfahrung und branchenführendem Know-how wurden Details in den fiberoptischen Sensor integriert, die sich optimal in die Konstruktion und die Wertkette eines Leistungstransformators einfügen.

Die anwenderoptimierte Lösung übertrifft die Vorgaben nach ASTM D3426 und D-149 in Kombination mit einer sehr geringen Teilentladung (< 2 pC).

 

Die Verwendung erstklassiger Werkstoffe, gepaart mit qualitativ hochwertiger Fertigungs- und Prüftechnologie, ergibt auch bei den Anbauteilen ein schlüssiges und praxisoptimiertes Gesamtkonzept. Dies passt sich nicht nur in die Konstruktion und die Wertkette ein, sondern berücksichtigt auch die Umwelt und Anwendung in höchstem Maße.

Optische Einzeldurchführung

Leckagegeprüfter Montageflansch

Abdeckgehäuse (IP65)

Optische Verbindungsleitung

Gebündelte optische Verbindungsleitung

 

Die Symbiose aus optimierter Sensorik mit ausgefeilter Elektronik und Datenaufbereitung fügt sich zu einer kundenorientierten Gesamtlösung zusammen.

Je nach Applikation und Anwendungsanforderung haben Sie die Wahl zwischen Varianten und optionalen Erweiterungen.

Einzellösung: MSENSE® FO ECU-S
Integration in ETOS®: MSENSE® FO ECU-I
(beide mit Auswertungssoftware MSET FO)

Elektronische Einheit zur Überwachung der Wicklungstemperatur

Elektronische Einheit für die direkte Integration in ETOS®

MSENSE® FO-Prüfeinheit (Zubehör für Transformatormontage)

 

Weitere Informationen